2017-09-25 – Knüllköpfchen 633,8m üNN

Das Knüllköpfchen ist ein erloschener Vulkan und mit 633,8m üNN – nach alter, enger Fassung – der höchste Punkt des Knüllgebirges.

Nach neuer – im 20. Jahrhundert entstandenen – Definition des Knüllgebirges – der zweithöchste Punkt.

Höchste Erhebung

Knüllturm, erbaut 1978.

Der Turm wurde nach dem 1. Landrat des Schwalm-Eder-Kreises, August Franke, benannt

Forstmeister Hugo Borgmann, Gründer des Knüllgebirgsvereins

Richtung Schwalmstadt

Richtung Schloß Waldeck

Richtung Altenburg

Richtung Borken

Richtung Homberg

Rundumblick

Blick vom Turm

Höchste Erhebung

Wassergewinnungsgelände

Buchenwald mit Basaltfelsen am Knüllköpfchen