2018-07-27 – Mondfinsternis und Mars-Opposition

Mit einer Totalitätsdauer von 103 Minuten ist dies dielängste Finsternis des 21. Jahrhunderts.

Des Weiteren steht nur sechs Grad daneben unser Nachbarplanet Mars in einer ausgesprochen günstigen Opposition, wie er sie erst wieder in 15 Jahren erreichen wird.

Diese Konstellation von Mondfinsternis und Mars-Opposition wird erst wieder in 105.000 Jahren auftreten.

Die Fotos wurden mit einer Canon PowerShot G7 X Mark II mit Stativ in der Buchenallee in Bad Nenndorf aufgenommen.

Meiner Meinung nach die beste Aufnahme vom Mond im Kernschatten

Der Mond verlässt den Kernschatten, ganz am linken Rand ist schwach eine Sichel zu sehen

Die beste Aufnahme vom Mars, man kann sogar schwach Strukturen auf der Oberfläche erkennen

Der Mond hat den Erdschatten fast vollständig verlassen

2015-09-28 – Mondfinsternis

Leider konnte ich nur den Beginn der Totalen Mondfinsternis aufnehmen, da der Mond danach hinter Häusern verschwunden ist.

An diesem Tag fielen ein Supermond und eine Mondfinsternis zusammen. In früheren Zeiten nannte man dies einen Blutmond. Dies kommt nur sehr selten vor, das nächste Mal im Jahre 2033. Einen so großen Blutmond zur Erntezeit, so wie diese Nacht, gibt
es erst in 600 Jahren wieder

Etwa 384.000 Kilometer ist der Mond im Mittel von der Erde entfernt. Seine Bahn ist nicht kreisförmig, sondern hat die Form einer Ellipse, die obendrein Schwankungen unterliegt. Deshalb gibt es das Phänomen des Supermondes. Dann kommt der Mond der Erde besonders nah. Die Distanz beträgt nur 356.000 Kilometer, der Mond erscheint deutlich größer als sonst – um etwa 14 Prozent.

IMG_0692_2015-09-28_03-42_1024

IMG_0695_2015-09-28_03-42_1024

03:42

IMG_0699_2015-09-28_03-43_1024

IMG_0700_2015-09-28_03-43_1024

03:43

IMG_0702_2015-09-28_03-44_1024

03:44

IMG_0710_2015-09-28_03-46_1024

IMG_0711_2015-09-28_03-46_1024

IMG_0712_2015-09-28_03-46_1024

03:46